Nachwuchsförderung

Nachwuchsförderung

Das ZAR soll auch eine Kooperationsplattform für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sowie Doktorandinnen und Doktoranden der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) im Bereich der religionsbezogenen und anthropologischen Forschung bereitstellen und Schnittstellenfunktionen übernehmen.

Hierzu stehen verschiedene Förderinstrumente zur Verfügung die von Doktorandenworkshops, finanzieller Bezuschussung von Vortragsreisen, Forschungs- und Schreibwerkstätten sowie durch Unterstützung bei den meisten Angelegenheiten der Forschungsförderung wie Belangen rund um die Promotion.

Ansprechpartner ist hierfür der Geschäftsführer.

Seit dem Wintersemester 2014/15 betreibt das ZAR zudem ein Strukturiertes Promotionsprogramm (SPP). Dieses SPP ist für alle nich an der FAU angestellten (potentiellen) Doktorandinnen und Doktoranden von Bedeutung, denn um eine Stipendium für die eigene Promotion einzuwerben, muss man Mitglied in einem solchen Strukturiertes Promotionsprogramm sein bzw. werden.

Das SPP betrifft vier Fakultäten und es werden sechs Doktortitel vergeben. Die Titel sind:

FB Theologie (Dr. theol.)
Phil Fak (Dr. phil.)
FB Rechtswissenschaften (Dr. jur.)
Med Fak (Dr. med. und Dr. dent. med.)
Nat Fak (Dr. rer. nat.)

Welcher Titel vergeben wird, hängt vom jeweiigen Erstbetreuer der Dissertation ab.

Die Regularien des SPP finden Sie hier. Zudem gelten die Richtlinien guter wissenschaftlicher Praxis der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Ansprechpartner ist hierfür der Geschäftsführer.